Bezirksjahrtag 2020

Bezirksjahrtag des Salzburger Blasmusikverbandes am 29.02.2020

 

Der Flachgauer Blasmusikverband (FBV) lud seine 39 Mitgliedskapellen zum heurigen Bezirksjahrtag nach Nußdorf in das Gasthaus „Zum Altwirt“ ein. Dieses Jahr stand eine Neuwahl des Bezirksvorstandes für die nächste dreijährige Funktionsperiode an. Der Wahlvorschlag sah die Aufnahme von 3 neuen Mitgliedern in den Bezirksvorstand vor. Unter anderem auch unseren Kapellmeister David Oberascher für die Funktion des Bezirkskapellmeister-Stellvertreters. 

Der bisherige Bezirkskapellmeister-Stv. Ing. Balthasar Gwechenberger kandidierte neu für das Amt des Bezirksobmann-Stellvertreters. 

Nachdem die Trachtenmusikkapelle Berndorf die ankommenden MusikerInnen aus dem ganzen Flachgau sowie zahlreiche Ehrengäste aus Politik, anderen Heimatvereinigungen und des Blasmusikverbandes im vollgefüllten Saal musikalisch unterhielt, eröffnete Bezirksobmann Herbert Hutzinger den heutigen Bezirksjahrtag. 

Die Versammlung wurde gemäß der ausgesandten Tagesordnung abgehalten. Die einzelnen Funktionäre wie Bezirksstabführer, Bez.Kapellmeister, Bez.Jugendreferenten berichteten jeweils aus ihren Fachbereichen und verwiesen auf ihre Berichte in der gedruckten Broschüre, die auf den Tischen auflagen. 

Jene Musiker, welche im Jahr 2019 hohe Auszeichnungen erhielten, wurden nochmals extra erwähnt und zu einem Gemeinschaftsfoto heraus- gebeten. David Oberascher war in dieser Runde vertreten, nachdem er im Rahmen des Frühlingskonzertes 2019 die Prof. Leo Ertl-Medaille in Silber für seine 15jährige Tätigkeit als Kapellmeister der TMK Lamprechtshausen verliehen bekam. 

Als der Punkt 5. der Tagesordnung an der Reihe war, übergab der Bezirksobmann den Vorsitz an Hofrat Prof. Dr. Josef Schöchl. Dieser begrüßte die Versammlung und gab jenen 3 Musikern, welche neu für den Bezirksvorstand kandidierten die Möglichkeit sich kurz vorzustellen.

Nachdem die Vorstellrunde beendet war, wurde gewählt. Jede Musikkapelle erhielt 2 Stimmzettel. Es gab die Möglichkeit, entweder über den gesamten Wahlvorschlag pauschal abzustimmen, oder jede einzelne Funktion extra. 

Die MusikerInnen der TMK Berndorf, welche in der Zwischenzeit im Erdgeschoß gegessen hatten, spielten während des Wahlvorganges und der Auswertung. 

Anschließend verlas Dr. Schöchl des Wahlergebnis: 

Unser Kapellmeister wurde mit 100 % der Delegiertenstimmen zum Bezirkskapellmeister-Stellvertreter gewählt – HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH dazu!!!!

Unter Punkt 6. „Grußworte der Ehrengäste“ meldete sich Landeskapellmeister  
Mag. Christian Hörbiger zu Wort und berichtete über das aktuelle Geschehen im Landesverband. Mag. Hörbiger wird seine Tätigkeit im Laufe des Jahres beenden, ein Nachfolger wird aktuell gesucht. 

Unter Punkt 7. „Anträge und Allfälliges“ nutzten Vertreter der Trachtenmusikkapellen aus Michaelbeuern (22.-24. Mai), Seeham (05.-07. Juni) und Berndorf (31. Juli – 02. August – Bezirksmusikfest) die Gelegenheit, um Werbung für ihre Jubiläumsfeste im heurigen Jahr zu machen und die Kapellen dazu einzuladen. 

Sodann wurde der Bezirksjahrtag um ca. 21:00 Uhr offiziell beendet, die TMK Berndorf spielte noch die Salzburger Landeshymne sowie einige Zugaben.

Nun wurde das Essen serviert. Danach sind nach und nach die Vertreter der Musikkapellen nach Hause gefahren. Die Lamprechtshausener Delegation blieb noch etwas länger und war noch da, als die eigenen MusikerkollegInnen ankamen, welche an diesem Tag einen Skitag abhielten.

Seite 1 von 2

EasyCookieInfo

© 2020 Trachtenmusikkapelle Lamprechtshausen